Als eine der ältesten Moselsteillagen ist die Thörnicher Ritsch leider fast in Vergessenheit geraten und gar vom Verfall bedroht. Es gibt etliche Kleinstparzellen, kein erschlossenes Wegenetz und der Zugang ist meist nur von unten nach oben möglich. Sie ist steil, felsig und zerklüftet. Aber die Ritsch hat großes Potential!

Die Reben in unserer Terrassenparzelle sind auf gewisse Weise Urreben, denn sie sind ca. 70 Jahre alt und gehören zur Gattung „wurzelecht“.  Zudem haben es die Wurzeln schwer, sich im kargen Blauschiefer zu Wasser und Nährstoffen vorzuarbeiten. Daher sind die Erträge denkbar niedrig. Das Mittelmaß liegt bei rund einer Traube pro Stock, manchmal sind es gar nur einige Beeren. Doch das Ergebnis lässt unser Herz in jedem Jahr erneut jubeln.

Riesling aus der Ritsch spricht die Sprache des Terroirs. Und die war im Jahrgang 2013 besonders klar. Ein spannungsgeladener Wein, finessreich und mineralisch, gar leicht salzig in Verbindung mit der typischen, saftigen Rieslingfrucht.

2013 - THÖRNICHER RITSCH Riesling Alte Reben feinherb

22,50 €Preis
1000 Milliliter
  • Flascheninhalt 750ml

    Alkoholgehalt 11,5% Vol.

    Deutscher Prädikatswein - Spätlese

    Anbaugebiet Mosel

    Preis inkl. Mwst. / zzgl. Versand

    Vegan

    Allergenkennzeichnung: enthält Sulfite